19.06.2014

Frühjahrssitzung 2014 in Wien

Gastgeber der 69. Sitzung war die Berufsfeuerwehr in Wien.

Neben der Vorbereitung des Referatsblockes auf der vfdb Jahresfachtagung vom 16.-18.06.2014 in Dortmund stand das Thema Richtlinienüberprüfung auch diesmal wieder im Mittelpunkt. Die Richtlinie 10/01 mit den ETW-Stoffen für Einsatzzeiten bis zu 4h wurden im Hinblick auf die CO-Thematik bei Rettungsdiensteinsätzen erneut diskutiert. Wie auch in einem mittlerweile erschienenen Artikel des Referates in der vdfb-Zeitung dargestellt, kann es für absehbar zeitlich begrenzte Einsätze bis zu 1 Stunde hilfreich sein, einen höheren Schwellenwert zu akzeptieren. Das Referat 10 empfiehlt dafür den AEGL-2 1h-Wert als "1h-ETW" zu nutzen. Für CO liegt dieser bei 83 ppm. Derzeit wird noch geprüft, inwieweit auch für die anderen Stoffe der ETW-Liste ein paralleler 1h-Wert für absehbar zeitlich darauf begrenzte Einsätze mit angegeben wird.